reden auf deutsch

الأربعاء، 19 يوليو 2017

معجم Deutschlernen 2





معجم Deutschlernen 2




beschmutzen
دنَس لطَخ وسخ
be·schmụt·zen <beschmutzt, beschmutzte, hat beschmutzt> (mit OBJ) jmd. beschmutzt jmdn./etwas1. schmutzig machen
beschmutzt.2.  jmds. Ruf schädigen
Sie hat sich beim Spielen das Kleid beschmutzt.

Er hat durch üble Nachrede den Ruf seines Bekannten beschmutzt.
Das Andenken eines Verstorbenen soll man nicht beschmutzen.
umzingeln
um·zịn·geln <umzingelst, umzingelte, hat umzingelt> (mit OBJ) jmd. umzingelt jmdn./etwas jmdn. oder etwas von allen Seiten mit Personen umstellen, damit niemand flüchten kann
den Feind umzingeln, Die Burg war von Feinden umzingelt und die Bewohner mussten sich ergeben.
menschenleer
مهجور so, dass irgendwo keine Menschen sind
Die Straßen waren menschenleer während der Übertragung des Endspiels.

Heckenschütze
Hẹ·cken·schüt·ze
 der <Heckenschützen, Heckenschützen> (abwert.) eine Person, die aus dem Hinterhalt auf andere schießt
قناص Scharfschütze
Hịn·ter·halt
 der <Hinterhalts (Hinterhaltes), Hinterhalte> ein Ort, an dem man sich versteckt, um jmdn. zu überfallen

das Scharfschützengewehr

das Jagdgewehr (n.)
بندقية صيد

die Sorglosigkeit
غفلة (n.) [pl. Sorglosigkeiten]

Notlösung
provisorische Lösung Übergangslösung
Not·lö·sung die <Notlösung, Notlösungen> Lösung, die man meist in einer schlechten Situation wählt, weil keine andere Lösung vorhanden ist
Solange er keine eigene Wohnung findet, wohnt er als Notlösung bei einem Freund.
Ausplaudern
aus·plau·dern <plauderst aus, plauderte aus, hat ausgeplaudert> (mit OBJ) jmd. plaudert etwas aus (umg. ≈ verraten) ein Geheimnis ausplaudern
Wer hat denn das ausgeplaudert?

Das sollte doch niemand wissen!
Zeitraubend
zeitraubend مضيعة للوقت

Gauner
der Gauner [pl. Gauner]محتال صعلوك دجل 

sich um Haus und Hof bringen 
den gesamten Besitz verlieren 
Möge Allah sie um Haus und Hof bringen.
staatlich geprüfter Übersetzer
staatlich zugelassener Übersetzerمترجم معتمد  staatlich geprüfter Übersetzerمترجم معتمد ترجمان محلف

jemanden vor Gericht zerren
 pej; jemanden vor ein Gericht bringen
جرَ
an  die Öffentlichkeit bringen
das Rampenlicht (n.)

im Rampenlicht stehen von der Öffentlichkeit stark beachtet werden

fahren
mit jemandem/etwas gut, schlecht fahren gespr; mit jemandem/etwas gute, schlechte Erfahrungen machen
Mit den Produkten dieser Firma sind wir noch nie gut gefahren;
verarzten
ver·arz·ten
 <verarztest, verarztete, hat verarztet> (mit OBJ) jmd. verarztet jmdn. (umg.) medizinische Hilfe leisten
Sie verarztete ihren Sohn, der vom Rad gestürzt war. Er verarztet das aufgeschürfte Knie seiner Freundin.

Die Kleine ist hingefallen; ich muss erst mal ihr Knie verarzten.
fetzig
fẹt•zig
Adj; gespr; toll, mitreißend
Fetzige Musik
kichern
kichern (v.) قهقه
jmd. kichert leise und mit hoher Stimme lachen
etw. sagen und dabei kichern1
Als der Lehrer stolperte, kicherten die Kinder schadenfroh  Sie kicherte vor sich hin.

„Das ist wirklich witzig! ‟, kicherte sie.
einstauben
etwas staubt ein staubig werden
Die Bücher im Regal sind eingestaubt.
Abwasch
Ạb·wasch
 der <Abwaschs (Abwasches)>1 (kein Plur.) das Abspülen (von Geschirr) den Abwasch machen
Ich mach jetzt den Abwasch.


Und morgen? Was steht bei euch auf dem Plan?

der Spitzel [pl. Spitzel]


stịnk-

im Adj, begrenzt produktiv, gespr pej; verwendet, um bestimmte Adjektive zu verstärken ≈ sehr;

präfix + Adj.
umgangssprachlich abwertend zur Verstärkung von Adjektiven und Adverbien verwendet

stinkfaul, stinkfein (= übertrieben vornehm), stinklangweilig, stinknormal, stinkreich, stinkvornehm, stinkwütend

stinkbesoffen stinkfaul stinklangweilig stinknormal stinkreich
aufspringen
انتفض واقفا قفز من مكانه
auf·sprin·gen <springst auf, sprang auf, ist aufgesprungen> (ohne OBJ)1. jmd. springt auf schnell aufstehen plötzlich (vom Platz) aufspringen2. jmd. springt auf etwas Akk. auf auf ein Fahrzeug springen auf einen fahrenden Zug aufspringen

etwas springt auf sich plötzlich öffnen, ohne äußere Einwirkung die Tür springt auf
Als es klingelte, sprang er sofort auf und rannte zur Tür
Lippen, Hände Risse bekommen, wund werden aufgesprungene Lippen haben
vergattern
ver·gạt·tern <vergatterst, vergatterte, hat vergattert> (mit OBJ) jmd. vergattert jmdn. (umg.) zu einer unangenehmen Aufgabe beauftragen oder verpflichten
Ich wurde dazu vergattert, die Akten bis morgen durchzusehen.
die Selbstbeschuldigung
 (n.) [pl. Selbstbeschuldigungen] {Recht}تجريم الذات {قانون}

durchdringen
durch etwas Bedeckendes o. Ä.

<in übertragener Bedeutung>:
dringenBeispieleder Regen drang [durch die Kleider] durch
das Gerücht ist bis zu uns durchgedrungen der Regen drang [durch die Kleider] durch
حيوي Adj. agil <agiler, am agilsten>
(geh. ≈ rege) geistig und körperlich gewandt
geistig und körperlich in einer sehr guten Verfassung
Er ist auch im hohen Alter noch sehr agil., ein agiler Firmeninhaber/Unternehmer Trotz seines hohen Alters war er immer noch sehr agil
schwirren
schwirren schwirren شاع رفَ
(übertr.) voll von etwas sein
Mir schwirrten allerlei Ideen durch den Kopf.

haltmachen
(irgendwo) haltmachen (besonders beim Gehen, Wandern, Fahren o. Ä.) die Bewegung unterbrechen und eine Pause machen ≈ Rast machen

jdn / etw. nicht verschonen vor jemandem/etwas nicht haltmachen; vor nichts (u. niemandem) haltmachen
Auf halbem Weg zum Gipfel machen wir halt, um uns auszuruhen.

Sie machten kurz halt, um etwas zu trinken.

Sie machten mit ihrer Zerstörungswut nicht einmal vor Kirchen und Klöstern halt.

Die Krankheit macht auch vor Kindern nicht halt.

Die Bestialität des Regimes machte vor keiner Grenze halt.
Dampf ablassen
sich beruhigen, indem man sich ausspricht; aussprechen, was einen ärgert 
Witze zu erzählen, war schon immer eine beliebte Möglichkeit, Dampf abzulassen.


Mach (mal) Dampf!
Beeil dich! Mach schneller!

jemanden zur Weißglut bringen (umg.)
 jmdn. sehr wütend machen jemanden zur Weißglut bringen/treiben jemanden zur größten Wut reizen

Inschallah
So Gott will

gottergeben
خاضع لله {دين}

Soulagement
راحة ارتياح

ge•kụ̈ns•telt
Adj; pej; so, dass es unnatürlich wirkt ≈ affektiert, gestelzt, geziert <gekünstelt lachen, sprechen>


 https://encrypted-tbn0.gstatic.com/images?q=tbn:ANd9GcS3EgaEl6yGs-ijNCkx3CCsFcAOGNJyMKTN-ERVAsWNxLOApLXb_iMNDpE
einhauchen

anhimmeln
jemanden auf übertriebene Weise verehren od. bewundern ≈ vergöttern
einen Popstar anhimmeln
Instanz
ein Amt od. eine Behörde, die für etwas zuständig sind <eine gesetzgebende, höhere, übergeordnete, politische, staatliche Instanz>
Ein Gesetz muss durch mehrere Instanzen gehen, bis es endgültig verabschiedet wird.
Untergrund
(kein Plur.) pol.: der Bereich in der Gesellschaft, in dem man heimlich illegale Dinge tut, um der herrschenden Regierung zu schaden
in den Untergrund gehen, im Untergrund arbeiten, ein Regime aus dem Untergrund bekämpfen
der Konkurs
الافلاس
Protagonist ist der Informatiker Schihab, dessen Softwarefirma vor dem Konkurs steht.
austricksen
aus·tri·ck·sen <trickst aus, trickste aus, hat ausgetrickst> (mit OBJ) jmd. trickst jmdn. aus (umg.) überlisten den Gegner/den Lehrer/die Eltern austricksen

jemanden austricksen gespr; durch einen Trick (1) verhindern, dass jemandem etwas gelingt:
täuschenausspielen (3) <den Verteidiger austricksen>

überlisten
jmd. überlistet jmdn. mit einer List jmdn. täuschen und dadurch für sich einen Vorteil gewinnen

sich durch eine List einen Vorteil gegenüber jdm verschaffen
jemanden überlisten jemanden mit einem Trick täuschen
Er verkleidete sich als Frau, um die Wachen zu überlisten.

Zwangsversteigerung
<Zwangsversteigerung, Zwangsversteigerungen> rechtsw.: Versteigerung von Immobilien, um mit dem erlösten Geld Schulden bezahlen zu können

lukrativ
يدر ربحًا مصدر إيراد رابح يدر المال
(geh.) so, dass etwas viel Geld und Gewinn bringt

<ein Angebot, ein Geschäft> so, dass sie viel Geld einbringen ≈ einträglich, viel versprechend

Einträglich
Adj. ein·träg·lich <einträglicher, am einträglichsten>
(≈ lukrativ, rentabel) so, dass es viel Gewinn bringt ein einträgliches Geschäft

jemandem ein lukratives Angebot machen
liefern
etwas liefert etwas ein Tier oder etwas stellt Nahrung oder Rohstoffe zur Verfügung.

ein Tier/etwas liefert etwas ein Tier/etwas bringt etwas Essbares bzw. Rohstoffe o. Ä. hervor.

jemand/etwas liefert (jemandem) etwas jemand/etwas stellt jemandem etwas zur Verfügung ≈ jemand/etwas bietet (jemandem) etwas, gibt etwas her
Die Kühe liefern Milch und Fleisch.
Bienen liefern Honig.

Der Skandal lieferte der Presse viel Gesprächsstoff.

Hühner liefern Eier, Fleisch und Federn. Er konnte keine Beweise für seine Theorie liefern.
das Darlehen   
das Darlehen [pl. Darlehen] {Wirt} سلفة قرض [ج. قروض] {اقتصاد} ائتمان

ein zinsloses Darlehen {Bank}سلفة بدون فائدة {بنوك}

Brieftasche
die; eine kleine Mappe, in der man Ausweis, Geldscheine usw mit sich trägt
Portemonnaie, Geldbeutel,
Not·ruf·säu·le
eine gelbe Säule mit einem Telefon an der Autobahn, von der aus man bei einem Unfall oder einer Panne die Polizei o.Ä. anrufen kann
Wir riefen von der Notrufsäule aus den Abschleppdienst.
ver·wäh·len

 <verwählst, verwählte, hat verwählt> (mit SICH) jmd. verwählt sich (umg.) irrtümlich die falsche Telefonnummer wählen

beim Telefonieren aus Versehen eine falsche Nummer wählen.



Verzeihung, ich habe mich verwählt.
wetzen
wẹt·zen <wetzt, wetzte, hat gewetzt>1 (mit OBJ) jmd. wetzt etwas (haben) etwas wieder scharf machen das Messer wetzen,
Der Vogel wetzt seinen Schnabel
zuvorkommen
Zuvorkommen eher und schneller als ein anderer handeln (u. sich dadurch einen Vorteil verschaffen)
Sie wollte das letzte Exemplar kaufen, aber ich bin ihr zuvorgekommen., Sie wollte der Frau über die Straße helfen, aber ein anderer war ihr zuvorgekommen., Sie ist ihrer Entlassung zuvorgekommen, indem sie selbst gekündigt hat.

Wir wollten das Haus kaufen, aber ein anderer Interessent ist uns zuvorgekommen.
verhätschelt
jmdn. (umg. oft abwert.) übertrieben verwöhnen Meinst du nicht auch, dass sie das Kind zu sehr verhätscheln?
ver•hät•scheln; verhätschelte, hat verhätschelt; [Vt] jemanden verhätscheln gespr pej; ein Kind sehr verwöhnen <ein Kind verhätscheln>

Wenn du deine Kinder so verhätschelst, werden sie total unselbstständig.
etwas ist zum Kotzen
etwas ist schlecht / schlimm / unerträglich / unerfreulich / übel
Das ist wirklich gefühlsmäßig zum Kotzen!

Gemäuer


[gə'mɔ ̮yɐ] das; -s, -; die Mauern eines alten Gebäudes, meist einer Ruine
<ein verfallenes Gemäuer>

einholen

{holte ein / einholte ; eingeholt}عوَض

(≈ erreichen) beim Laufen oder Fahren auf gleiche Höhe mit jmdm. gelangen, der vor einem gelaufen oder gefahren war Endlich konnten wir das Auto einholen..3. (einen zeitlichen Abstand) aufholen
Sie holte ihn beim Laufen ein.


 Der Zug hat die Verspätung wieder eingeholt.

 etwas einholenaufholen, wettmachen <eine Verspätung, einen Vorsprung, die verlorene Zeit, das Versäumte einholen>


einholen

etwas (bei jemandem) einholen geschr; sich von jemandem etwas geben lassen
<eine Auskunft, eine Erlaubnis, einen Rat einholen>

herausfordernd

herausfordernd herausfordernd herausfordernd استفزازيَ وقح متحدَ
Sie  wurde auf herausfordernde Weise verspottet und vor anderen lächerlich gemacht

zerreißen

jmd. zerreißt sich für jmdn./etwas (umg.) sich für jmdn. oder etwas außerordentlich stark bemühen Sie hat sich für ihre Arbeit zerrissen  haben.
Er hat sich förmlich zerrissen, um ihr alle Wünsche zu erfüllen.

 

Ich kann mich doch nicht zerreißen! Ich kann nicht alles auf einmal machen
sich vor Lachen zerreißen (umg. übertr.) sehr laut lachen

Pelle

Pẹl·le قشر
 die <Pelle, Pellen> Schale von Kartoffeln, Wurst und bestimmten Früchten
die Pelle von der Wurst entfernen
die Pelle von der Wurst abziehen

der Volltreffer

إصابة مباشرة

halb so schlimm

halb so schlimm · (ist ja) nichts passiert · alles gut! (ugs.) · halb so wild (ugs.) · ich werd's überleben (ugs.) · ist schon vergessen (ugs.) · kein Problem (ugs.) · macht nichts (ugs.) · schon okay (ugs.)

Auf Kosten

Gen. (geh.) verwendet, um auszudrücken, dass etwas zum Nachteil von jmdm./etwas geschieht
Der Stress geht zulasten/zu Lasten Ihrer Gesundheit!, Die Lieferkosten gehen zulasten/zu Lasten des Empfängers.

ausladen

jmd. lädt jmdn. aus eine Einladung rückgängig machen einen Gast wieder ausladen
einen Gast wieder ausladen

der Schluck

 [pl. Schlucke ; Schlücke [selten]] جرعة [ج. جرع]
Er trank einen kräftigen/tüchtigen/großen/kleinen Schluck Kaffee. ein Schluck kaltes Wasser/(geschr auch) kalten Wassers

Trinken wir noch einen Schluck zusammen?

Bergab

bergab (adv.)نزولاً
mit jemandem/etwas geht es bergab gespr; der Zustand einer Person/Sache wird schlechter
<mit einem Geschäft, jemandes Gesundheit geht es bergab>

zusetzen

etwas setzt jmdm. zu verwendet, um auszudrücken, dass eine negative Erfahrung für jmdn. sehr quälend ist und ihn (über einen langen Zeitraum) belastet
Die Niederlage setzt ihm ganz schön zu.
Mir hat die Hitze ganz schön zugesetzt.

der Papierkram

 (n.) umgang.إجراءات ورقية
Die Genehmigung hat viel Papierkram erfordert.

<den Papierkram erledigen>

 

Das hat nichts damit zu tun das Deutsche Männer besonders sexy sind oder so. In diesen Ländern haben die Frauen meistens einfach keine Perspektiven und sie bekommen dort immer wieder zu Hören, wie schön es in Deutschland ist, und dass es hier Geld von den Bäumen regnet. Deshalb sind die meisten auch bereit einen deutschen Mann zu nehmen.

vernaschen

VERB (mit OBJ) jmd. vernascht jmdn.1. umg. ein sexuelles Abenteuer mit jmdm. haben
Er hat sie nach der Party vernascht.

auskundschaften

aus·kund·schaf·ten auskundschaften VERB (mit OBJ) jmd. kundschaftet etwas aus erforschen die neue Umgebung auskundschaften Auskundschafter, Auskundschaftung
<jemandes Vermögen, Ersparnisse, die Gegend auskundschaften>

Seinen Lebensunterhalt verdienen

Sich seine Brötchen verdienen
Er verdient damit seinen Lebensunterhalt bis zu seiner Enlassung.

Eine Dummheit anstellen

Einen Unsinn oder Dummheit
Mein Mann hat letztes Jahr eine Dummheit angestellt: Er hat sich betrunken und mit einer Frau geschlafen. Sie ist davon schwanger geworden. Jedoch hat sie es ihm erst 7 Monate spaeter gesagt.

endemisch

Endemische Korruption

der Taumel

دوار

Tief blicken lassen

etwas ist aufschlussreich; etwas (meist: Negatives) tritt zutage, das bisher verborgen war 

zerfressen

ein Tier zerfrisst etwas Löcher in etwas fressen und es somit beschädigen, Würmer haben das Holz zerfressen.2. etwas zerfrisst etwas beschädigen; angreifen Rost/Säure zerfrisst das Metall.
zer•frẹs•sen; zerfrisst, zerfraß, hat zerfressen; [Vt]1. Motten fressen Löcher in einen Stoff: 2.
Die Motten haben die Pullover zerfressen.

Motten zerfressen etwas

 ein von Motten zerfressener Mantel

etwas zerfrisst etwas Säure od. Rost zerstören etwas

die Luft abschnüren



verheddern

2. jmd. verheddert sich sich beim Vorlesen mehrmals versprechen
Der Nachrichtensprecher hatte sich verheddert und begann noch mal von vorn.

sich in Widersprüchen verfangen

etwas erzählen, woran die anderen merken, dass man gelogen hat

Klatsch und Tratsch

هراء أو ثرثرة ولغو {عن حياة الآخرين}

sich ernähren / aushalten lassen 



Jemand ist eine Wucht!

jemand/etwas ist eine Wucht umg. jmd. oder etwas ist sehr toll
etwas ist eine Wucht gespr; etwas ist großartig, toll
großartig / ausgezeichnet / fabelhaft / toll sein
Mann: Es gibt keine gutaussenden Türken etc. PUNKT!!
Frau: Öhm......also das kann ich nicht ganz bestätigen. Ich hab einen türkisch(stämmig)en Kumpel mit eisblauen Augen und rabenschwarzem Haar - der Kerl ist optisch eine Wucht.

Pigmentflecken


https://encrypted-tbn0.gstatic.com/images?q=tbn:ANd9GcSHJl8yTdNETfi_sOcCxyxaVH4Uinj5q8rlSSL6cCx_DyQITc2o

heranmachen

1. jmd. macht sich an etwas heran in Angriff nehmen sich an eine schwierige Aufgabe heranmachen
2. jmd. macht sich an jmdn. heran sich auf sehr direkte Art (in sexueller Absicht) annähern sich an ein Mädchen/einen Jungen heranmachen
sich (hat) [Vr] sich an jemanden heranmachen gespr; versuchen, mit jemandem (sexuellen) Kontakt zu bekommen ≈ jemandem nachlaufen, nachsteigen:
Er macht sich schon seit längerer Zeit an seine Nachbarin heran

unwiderstehlich

جامح لا يقاوم

die Pfote

1. Fuß mancher Tiere die Pfoten eines Hundes/einer Katze,.
2. umg. abwert. Hand
Die Katze schleicht auf leisen Pfoten

(Nimm deine) Pfoten weg!

جامح

جامِح: (اسم)الجمع : جامحون و جوامِحُ اسم فاعل من جمَحَ / جمَحَ إلىرَكِبَ جَوَاداً جَامِحاً : مُنْدَفِعاً ، وَثَّاباًبِهِ هَوًى جَامِحٌ : حُبٌّ عَاطِفِيٌّ غَيْرُ خَاضِعٍ لِلْعَقْلِ

جمَح الفرسُ عصى أمر صاحبه وخرَج عن سيطرته :- حصانٌ جامح ، - فرسٌ جموح ، - جمحت السفينةُ : لم يتمكّن الملاّحون من ضبطها .• جمَح الرَّجُلُ : ركب رأسَه وهواه ولم يمكن ردّه :- لم يستطع أن يكبح جِماح غضبه ، - خيال جامح ، - خانك الطَّرْفُ الطموحُ ... أيها القلبُ الجَموحُ :-• جمَح الغَلاءُ : ارتفع واستمرَّ في الارتفاع دون ضابط ، - جمَح به مرادُه

 



freimütig

freimütig (adj.) [freimütiger ; am freimütigsten ]
die Freimütigkeit (n.) [pl. Freimütigkeiten] صراحة [ج. صراحات]

so, dass man etwas offen sagt oder zeigt ein freimütiges Bekenntnis, freimütig zu jemandem sprechen so, dass man nicht versucht, etwas zu verheimlichen ≈ ehrlich, offen

geradeheraus
<ein Geständnis; etwas freimütig bekennen, gestehen>

vor sich gehen 

geschehen; sich ereignen; sich abspielen; durchgeführt werden

die Nachgiebigkeit

die Nachgiebigkeit [pl. Nachgiebigkeiten] لين

jemandem aufder Naseherumtanzen / herumtrampeln

jemanden ohne Respekt und Rücksicht behandeln; ungehorsam / frech sein; jemandes Gutmütigkeit ausnutzen 


Denkst du manchmal, du lässt dir alles gefallen oder deine Mitmenschen tanzen dir auf der Nase herum?

Über sich ergehen lassen

Er lässt die verbalen und taktischen Angriffe immer und immer wieder über sich ergehen. 

die Zielscheibe

هدف [ج. أهداف] Ziel·schei·be

 <Zielscheibe, Zielscheiben> die Zielscheibe SUBST
1. Scheibe, auf die man zur Übung zielt 1 die Zielscheibe treffen
2. übertr. derjenige, gegen den sich Angriffe, Kritik o. Ä. richtet 

Er wurde zur Zielscheibe allgemeinen Spottes.

zur Zielscheibe des Spottes/der Kritik werden derjenige sein, gegen den sich der Spott/die Kritik richtet Er wurde zur Zielscheibe des Spottes seiner Mitschüler. Aber mich interessiert schon, warum ausgerechnet ich immer wieder als Zielscheibe für solche Angriffe herhalten muss. Es kann ja nicht immer nur an den anderen liegen, daher versuche ich mich mal kritisch zu hinterfragen.

Jemanden nicht für voll nehmen

jemanden gering schätzen / nicht ernst nehmen


Abschaum

غثاء [ج. غثاءات]  ثمالة حثالة [ج. حثالات]

der Abschaum SUBST kein Plur. abwert. der moralisch minderwertigste Teil einer Gruppe

Der Abschaum der Gesellschaft/Menschheit

hinterrücks

1. von hinten jemanden hinterrücks erschießen

 2. heimtückisch

jemanden hinterrücks verleumden

Beisein

Im Beisein

im Beisein + Gen /im Beisein von jemandem

im Beisein eines Notars; im Beisein von/der Zeugen.

Das Kind wurde im Beisein der Mutter befragt. im Beisein eines Anwalts aussagen

einschläfern

1. etwas schläfert jmdn. ein in Schlaf versetzen 3. jmd. schläfert ein Tier ein ein Tier durch eine Injektion töten

Diese Musik schläfert mich ein.

 Unser Hund musste leider eingeschläfert werden.

 Unsere kranke Katzemusste eingeschläfert werden

Ordnungswidrigkeit

rechtsw.: der Verstoß gegen eine amtliche Vorschrift

Falsches Parken ist eine Ordnungswidrigkeit.

über Leichengehen 

skrupellos / rücksichtslos / brutal vorgehen 


jemandem (schwer) zuschaffenmachen 

jemandem (große) Schwierigkeiten machen / Sorgen bereiten

 plagen · quälen

jemand/etwas macht jemandem zu schaffen jemand/etwas macht jemandem viel Arbeit, Sorgen od. Schwierigkeiten

gleichkommen

 jmdn. erreichen, jmdm. gleichwertig sein.

In seinem/An Organisationstalent kam ihm so schnell keiner gleich 

An Ausdauer und Disziplin kommt ihm so schnell niemand gleich.

einer Sache zum Durchbruch verhelfen; eine Sache zum Durchbruch bringen

erreichen, dass sich etwas durchsetzt; einer Sache zum Erfolg verhelfen


Die Habseligkeit

die Habseligkeiten Pl. أشياء عزيزة على القلب

أغراض عزيزة على القلب

Die Flüchtlinge trugen ihre wenigen Habseligkeiten auf dem Rücken.

vorschnell

vorschnell nicht steig. voreilig zu schnell oder zu früh und unbedacht

 Sie hat vorschnell gehandelt., Das war eine vorschnelle Antwort.

eine vorschnelle Entscheidung / Antwort

 

 Wenn du lange genug am Fluss sitzt, siehst du irgendwann die Leiche deines Feindes vorbeischwimmen. (sprichwörtlich, variabel)


dürsten

jmd. dürstet (nach etwas Dat.) sich nach etwas sehnen

jmd. hat ein starkes Verlangen nach etwas

Das Land dürstet nach Freiheit.

Sie dürsteten richtig nach guter Literatur.

Er dürstete nach Rache.

Es dürstete ihn nach Gerechtigkeit.
die Ungezogenheit (n.) [pl. Ungezogenheiten]

ungezogen قليل الأدب عاقَ
ungezogen 1. nicht so, wie es der Anstand verlangt 2. frech

in seinem Verhalten nicht so, wie es die Erwachsenen od. die Eltern wünschen
ein ungezogenes Kind, sich ungezogen benehmen

ungezogene Antworten geben
underdog
Un·der·dog [ˈʌndədɔg] <Underdogs, Underdogs> der Underdog SUBST Jargon Person, die unterlegen oder sozial benachteiligt ist

Geruselig
klingt gruselig يبدو مخيفامخيف مهول
gruselig gruslig schaurig, unheimlich, Angst hervorrufend
Der Film/Die Geschichte war ziemlich gruselig.


fluchtartig
fluchtartig nicht sehr schnell 

Die Zuschauer verließen fluchtartig die Halle.

sehr schnell, besonders um aus einer unangenehmen Situation zu kommen<fluchtartig den Raum, das Land verlassen>
belesen
belesen بصير belesen  مثقف واسع المعرفة

auslaugen
2. meist jemand ist ausgelaugt jemand ist durch starke Beanspruchung od. große    Anstrengung erschöpft
meist etwas wird ausgelaugt einer Substanz werden wichtige Bestandteile entzogen:
جف

Nach dem Marathonlauf war er (von der Anstrengung) völlig ausgelaugt


Durch ständiges Bepflanzen wird der Boden ausgelaugt
Intubation
die Intubation (n.) {Med}تنبيب {طب}
في الطب، التنبيب أو الأنببة[1] (بالإنجليزية: Intubation) يشير إلى وضع أنبوب في فتحة خارجية أو داخلية للجسم. وبالرغم من أن التعبير يشير إلى عمليات المنظار، فأكثر استعمالاته هو للإشارة إلى التنبيب الرغامي Endotracheal Intubation. ويتم فية تمرير أنبوب بلاستيك مرن يطلق عليه الأنبوبة الرغامية في القصبة الهوائية ، لحماية الممر التنفـَسي الأعلي للمريض، و توصل بعد ذلك بالأكسجين مباشرة عبر أنبوبة علي شكل حرف T أو توصل بجهاز التنفس الاصطناعي لبدأ عملية التنفس الاصطناعي .
Diffamierung
Diffamierung تشهير قذف

unzulänglich
unzulänglich (adj unzulänglich geh. so, dass es nicht ausreicht oder nicht so gut ist, wie es sein sollte nicht so gut, wie es sein sollte ≈ mangelhaft, unzureichend.)قاصر
unzulängliche Kenntnisse auf einem Gebiet haben, für eine Bergtour unzulänglich ausgerüstet sein

nur unzulängliche Kenntnisse in Geografie besitzen
auf Schritt und Tritt
überall, wo man hinkommt / hinsieht

jemandem auf Schritt und Tritt folgen jemanden überallhin verfolgen

Ertappen
er·tạp·pen <ertappst, ertappte, hat ertappt> ertappen VERB (mit OBJ/mit SICH jmd. ertappt jmdn. (bei etwas Dat.) erwischen)


Der Einbrecher wurde auf frischer Tat ertappt. Er hatte sie beim Lügen ertappt. Ich ertappte mich dabei, dass ich ihn anstarrte.
Die Polizei ertappte den Dieb auf frischer Tat.,

Ich habe mich dabei ertappt, dass ich schon wieder Schokolade gegessen habe.

 <jemanden beim Lügen, Stehlen ertappen; jemanden auf frischer Tat ertappen>

steter Tropfen höhlt den Stein


beharrliches Vorgehen führt zum Ziel

stet ständig, dauernd

 مستمَر دائم

Höhlung eine Höhlung schaffen تجويف
الدوام ينقب لحجر

vormachen

1. zeigen, wie etwas gemacht wird 2. einen falschen Eindruck erwecken, um so jmdn. zu täuschen
vormachen خدع vormachen أرى كيفية فعل شيء
Er machte seinen Kindern vor, wie man einen Knoten bindet, damit sie es nachmachen konnten.

Mir kannst du doch nichts vormachen!

Wiederholung ist die beste Straße zum Erfolg

Wiederholung ist die beste Straße zum Erfolg
Wiederholung ist die beste Straße zum Erfolg

Entrinnen

Entrinnen

 هرب أفلت من نجا من فرّ
ent·rịn·nen
 <entrinnst, entrann, ist entronnen> entrinnen VERB (ohne OBJ) jmd./etwas entrinnt jmdm./etwas
1. geh. schnell vergehen 
2. geh. mit Mühe entkommen 
3. geh. herausfließen 

Ent·rịn·nen
 <Entrinnens> das Entrinnen SUBST kein Plur. geh. Flucht(möglichkeit) aus einer Situation

Die Zeit entrinnt mir. Er ist dem Tode entronnen. Tränen entrannen ihren Augen.

Ich falle in einem schwarzen Loch, aus dem es scheinbar kein Entrinnen gibt.

Sie schlucken ihren Ärger über sich du andere hinterher, bis es so viel Ärger in Ihnen angestaut hat.


Ihr Hunger nach Bestätigung wird durch keinen noch so großen Erfolg gestillt

 

Es ist unmöglich, jemanden zu finden, jemanden, der gebildet ist, gute Miniere hat und auf den man sich in der Not verlassen kann.

 



kontroverses Thema

خلافي جدلي


ausdiskutiert

ناقش أمراً بإفاضة

Obliegenheit

Ob·lie·gen·heit <Obliegenheit, Obliegenheiten> die Obliegenheit SUBST geh. Pflicht, Aufgabe
Das Kehren der Straße gehört zu den Obliegenheiten des Hausmeisters.


Die Luftblase

die Luftblase (n.) [pl. Luftblasen] فقاعة هواء
das Querdenken (n.) التفكير الناقد





مواضيع ذات صلة


الرجاء المساعدة في التعريف بالموقع  بالضغط على مشاركة الموضوع في مواقع التواصل الاجتماعي 

0 commentaires: